Project

General

Profile

Erweiterte Informationen

Systemverzeichnisse

Alle Einstellungen und Schlüssel werden pro Benutzer im Profilverzeichnis des Benutzer abgelegt.

Beispiel: C:\Users\<Anmeldename>\AppData\Roaming\SafeSender
Im Explorer kann der tatsächliche Pfad über die Variable APPDATA ermittelt und aufgerufen werden.

%APPDATA%\Safesender 

Datenbanken

alle relevanten Daten und Schlüssel werden in lokalen Datenbanken gespeichert.
Die Daten werden in drei Datenbanken gespeichert.

  • config.db3
    Datenbank für benutzerspezifische Einstellungen
  • UserKeys.db3
    verschlüsselte Datenbank für die benutzereigenen Schlüssel
  • GroupKeys.db3
    verschlüsselte Datenbank für Gruppenschlüssel und Masterkey

nicht unterstützte Dateiformate

Einige Dateiformate können nicht oder nur mit Einschränkungen in eine verschlüsselte PDF eingebettet werden.

nicht nutzbare Dateiformate
  • .zip
    kann eingebettet, jedoch nicht exportiert werden
eingeschränkte Dateiformate
  • .xml
    kann eingebettet und exportiert werden. Beim Export ist jedoch zusätzlich die Dateiextension .xml anzugeben.

Schlüssel Zeichenvorrat

Ein Schlüssel für die Passwort geschütze PDF kann aus folgenden Zeichen erzeugt werden.
Nicht aufgefürte Zeichen sind nicht erlaubt oder werden seitens dem PDF Reader nicht unterstützt.
Bitte nur erlaubte Zeichen verwenden, ansonsten kann die verschlüsselte Nachricht nicht geöffnet werden.

  • erlaubte Zeichen:
    ABCDEFGHJKLMNPQRSTUVWXYZ
    abcdefghjkmnopqrstuvwxyz
    123456789
    !$%?

Also available in: PDF HTML TXT

Add picture from clipboard (Maximum size: 6 MB)